AGB

AGBs für den Onlineeinkauf

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Onlineverkauf:

Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu lesen!

Die Firma „Saft“-Laden Getränkehandels- GmbH führt Ihre Bestellungen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Es gelten die zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung aktuellen Bedingungen. Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen erkennen wir nicht an, es sei denn, sie werden von uns schriftlich bestätigt.

§ 1 Vertragsabschluß

Unsere Angaben zu Waren und Preisen im Rahmen des Bestellvorgangs sind unverbindlich und freibleibend. Der Kaufvertrag über den oder die von Ihnen ausgewählten Artikel wird geschlossen, wenn wir Ihre Bestellung durch die Lieferung der Ware annehmen. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung bewirkt noch keinen Vertragsabschluss.

(2) Prüfen Sie bitte die Bestätigung auf offensichtliche Schreib- und Rechenfehler sowie auf Abweichungen zwischen Bestellung, Bestätigung und Lieferung. Sie sind verpflichtet, uns solche Unstimmigkeiten unverzüglich mitzuteilen. Wenn Sie oder wir wegen einer Unstimmigkeit die Rückabwicklung verlangen, dann öffnen Sie die Ware bitte nicht weiter. Anderenfalls müssen Sie den dadurch entstehenden Wertverlust tragen, soweit das Öffnen der Ware nicht erforderlich war, um die Abweichung festzustellen. Senden Sie die Ware an unsere auf der Rechnung genannte Anschrift zurück. Die Kosten der Rücksendung werden von uns getragen, wenn Sie die Unstimmigkeit nicht vor Lieferung erkennen und uns rechtzeitig mitteilen konnten.

(3) Alle auf der Website genannten Preise sind Festpreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

(4) Die Preise für Sonderangebote oder Empfehlungen gelten nur nach Maßgabe dieses Angebotes – bei den Monatsempfehlungen nur bei Bestellung innerhalb des jeweiligen Monats – und sind beschränkt auf den bei der Veröffentlichung vorhandenen Warenbestand.

§ 2 Widerrufsrecht

(1) Unsere Kunden haben gem. § 312d BGB i.V.m. § 355ff BGB ein 1 Monatiges Rücktrittsrecht ab dem Datum der Bestellung.

(2) Die postüblichen Kosten für die Rücksendung werden bei einem Widerruf ab einem Bestellwert von 40,00 Euro durch uns erstattet.

(3) Die Ware muss original verpackt und in originalem Zustand an uns zurückgesandt werden. Sollten Artikel, die Sie zurückgeben möchten, verschmutzt oder beschädigt worden sein, behalten wir uns vor, nicht den vollen Kaufpreis zurückzuerstatten

§ 3 Lieferung

(1) Wir liefern ab 20,00 Euro Warenwert.

(2) Für den Frei-Haus-Versand innerhalb von Deutschland fallen folgende Versandkosten inklusive bruchsicherer Verpackung an:

*** 1 Paket = 1 bis 12 Flaschen = 9,50 Euro ***

Die Versandkosten für andere Mengen erhalten Sie auf Anfrage.

Ware versenden wir ausschließlich innerhalb der BRD.

(4) Erfüllungsort ist Bocholt.

Wir liefern in der Regel innerhalb von drei Werktagen nach Zahlungseingang. Die genannten Lieferzeiten sind jedoch unverbindlich und können sich in besonderen Fällen angemessen verlängern.

(5) Wir sind zu Teillieferungen berechtigt. Wenn Sie an einer Teillieferung kein Inte-resse haben, dann öffnen Sie die Ware nicht weiter, bis die restliche Lieferung eingetroffen ist. Bei Teillieferungen tragen wir die dadurch entstehenden zusätzlichen Versandkosten.

(6) Können Waren durch den Vorlieferanten endgültig nicht geliefert werden oder verhindern Einfuhrbeschränkungen auf unabsehbare Zeit den Bezug der Ware, sind wir zum Vertragsrücktritt berechtigt. Schadenersatzansprüche sind in diesen Fällen ausgeschlossen, es sei denn, die Vertragsverletzung wurde vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt.

§ 4 Zahlungsbedingungen

(1) Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Zahlung in unserem Eigentum.

(2) Wir liefern ausschließlich nach Vorkasse, d.h., erst nach Eingang Ihrer Zahlung auf unserm Bankkonto:

Sparkasse Westmünsterland Kto. 2052413 / Blz. 40154530

Für den Internationalen Bankverkehr:

Int .Bank Accnount Number:

DE09 4015 4530 0002 0524 13
SWIFT-BIC.: WELADE3WXXX
Sparkasse Westmuensterland

§ 5 Gewährleistung und Haftung

(1) Wenn Sie uns Mängel an gelieferter Ware belegen, werden wir in angemessener Zeit entweder für Ersatzlieferung oder Beseitigung der Mängel sorgen. Gelingt uns dies nicht, haben Sie nach Ihrer Wahl das Recht auf Rückgängigmachung des Kaufs oder Herabsetzung des Kaufpreises. Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre ab der Lieferung.

(2) Sollte Ihre bestellte Ware beim Transport beschädigt worden sein, übernehmen wir selbstverständlich die Kosten für den Schaden.

(3) Besonderheiten im Weinbereich: Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass es unter Umständen zu Ausfällungen von Weinstein kommen kann. Qualität und Geschmack des Weines werden hierdurch nicht beeinträchtigt und stellen somit keinen Reklamationsgrund dar.

§ 6 Datenspeicherung

(1) Unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes werden die für die Bestellung und Kaufabwicklung notwendigen Daten gespeichert und weiterverarbeitet.
(2) Alle erhobenen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

§ 7 Jugendschutzgesetz

(1) Wir liefern alkoholische Getränke nicht an Personen unter 18 Jahren

§ 8 Verschiedenes

(1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder in das Ausland geliefert wird. Wenn Sie Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben, ist Bocholt Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit Ihrer Bestellung. Wir sind berechtigt, auch an Ihrem allgemeinen Gerichtsstand zu klagen.
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Bocholt ,(HRB 1693) Geschäftsführer Karl-Heinz Busch und Helga Geuting. Für den Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung lautet die ladungsfähige Anschrift:

„Saft“-Laden Getränkehandels GmbH, Europaplatz 13, 46399 Bocholt

(2) Das Recht zur Aufrechnung oder Minderung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder wir diese schriftlich anerkannt haben. Zur Zurückbehaltung sind Sie nur befugt, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.
(3) Sollte ein nicht wesentlicher Teil eines Vertrages unter diesen Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen davon nicht berührt

AGB – Groß & Einzelhandel

1.)Mit Erteilung des Auftrags erkennt der Käufer unsere Lieferungs und Zahlungsbedingungen an. Abweichende Bedingungen des Käufers und sonstige mündliche Abreden sind nur dann verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt wurden.

2.) Zahlungen sind nur direkt an uns oder an von uns Bevollmächtigte zu leisten. Zahlungen rein netto Kasse.
Schecks gelten nur als Barzahlung, wenn sie sofort nach Empfang der bezogenen Stelle eingereicht werden können.

3.) In den berechneten Nettopreisen sind Skonti für sofortige Zahlung bereits berücksichtigt. Bei Zahlungsverzug erfolgt daher Skonto-Nachberechnung. Bei Zielüberschreitung von mehr als 30 Tagen werden Zinsen in banküblicher Höhe berechnet, ohne daß es einer formellen Inverzugsetzung bedarf

.4.) Die gelieferte Ware bleibt bis zur restlosen Bezahlung unser Eigentum. Das Eigentum geht erst nach Bezahlung des Kaufpreises einschließlich etwa entstandener Nebenforderungen und etwaiger Forderungen aus der Geschäftsbeziehung, insbesondere aus Kontokorrentsalden, auf den Käufer über. Bis dahin dürfen die Waren von dem Käufer Dritten weder verpfändet noch zur Sicherung übereignet werden.
Die Weiterveräußerung der noch mit dem Eigentumsvorbehalt belasteten Waren darf nur in der im Betriebe des Käufers üblichen Weise erfolgen. Im Falle der Weiterveräußerung gehen die hierdurch dem Käufer Dritten gegenüber entstandenen Forderungen in voller Höhe sicherungshalber auf uns über. Soweit der Käufer die Forderungen selbst einzieht, geschieht das nur treuhänderisch für uns. Die eingezogenen Beträge sind bis zur Höhe unserer Rechnungsbeträge an uns abzuführen. Wir sind berechtigt, die uns auf unser Verlangen vom Käufer zu benennenden Dritten von dem Übergang der Forderungen auf uns zu benachrichtigen und diesen Zahlungsanweisungen zu geben.

Der Käufer hat uns Zugriffe Dritter auf die noch mit unserem Eigentumsvorbehalt belasteten Waren und auf die auf uns übergangenen Forderungen sofort mitzuteilen. Die uns durch die Geltendmachung unseres Eigentums und unserer Rechte an den Forderungen entstehenden Kosten hat uns der Käufer zu erstatten. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Käufers insoweit freizugeben, als der realisierte Wert unserer Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 20 % übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.

Wir sind bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug, berechtigt, die Vorbehaltsware auch ohne vorherigen Rücktritt vom Vertrag in Besitz zu nehmen und zu diesem Zweck das Betriebsgelände des Käufers zu betreten. In einer Zurücknahme oder Pfändung der Vorbehaltsware durch uns liegt kein Rücktritt vom Vertrag.
Mit unserem Eigentumsvorbehalt belastete Waren sind im Fall der Zahlungseinstellung oder eines Antrages auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Käufers sofort auszusondern und für uns sicherzustellen.

5.) Auf Kredit gelieferte Ware gilt grundsätzlich als Kommissionsware.

6.) Beanstandungen, die begründet sind, können nur sofort bei Empfang der Ware berücksichtigt werden.

7.) Aufträge werden nur unter dem Vorbehalt der Lieferungsmöglichkeit getätigt.

8.) Als Erfüllungs- und Zahlungsort, sowie als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus Warenlieferungen, gilt die fakturierende Niederlassung.